Adresse

Stadtteilarchiv Hamm
Carl-Petersen-Straße 76
20535 Hamburg
Tel. 040 18 15 14 93
Fax 040 18 15 14 94
Öffnungszeiten:
Di 10 - 12, 17 - 19 Uhr,
Do 10 - 12 Uhr
 
Mit dem HVV zu uns

Ausstellungen und andere Veranstaltungen



"Operation Gomorrha"


Zerstoerung.jpg


Die Zerstörung Hamburgs im Juli 1943
 

Im Juli 1943 begannen die Alliierten die "Operation Gomorrha" mit dem Ziel der vollständigen Zerstörung Hamburgs. Besonderes Augenmerk galt dabei den Arbeitervierteln. Die Bevölkerung sollte demoralisiert und deren Arbeitskraft geschwächt werden.

Der verheerendste Luftangriff dieses Unternehmens traf Hamburgs Osten in der Nacht zum 28. Juli 1943. Durch den präzisen Bombenabwurf und die ungewöhnlich heiße Wetterlage entstand binnen kürzester Zeit ein Feuersturm nie gekannten Ausmaßes. Dabei herrschten in den betroffenen Wohngebieten Windgeschwindigkeiten von bis zu 300 km/h und Temperaturen von über 1.000 Grad.

Ausstellung mit Fotos von Hamm und Umgebung sowie Bildern aus anderen Stadtteilen und Coventry.

Bis zum 27. September 2018 montags bis donnerstags von 10 bis 19 Uhr.

Eintritt frei.

 

So

14.10.

2018

Tag der Geschichtswerkstätten

TdGWs2018.png

10 bis 15 Uhr Offenes Archiv und historischer Bücherflohmarkt*

11 Uhr Bunkerführung. Treff: Bunkermuseum Hamburg, Wichernsweg 16. Dauer ca. 45 Minuten.

11 Uhr Vorstellung des digitalen Text- und Bildarchivs*

12 Uhr "Die Mittelstraße zwischen Hammer Park und Hinter den Höfen" – Rundgang durch den östlichen Teil der Carl-Petersen-Straße. Treff: Stadtteilarchiv Hamm. Dauer ca. 45 Minuten.

13 Uhr Vorstellung des digitalen Text- und Bildarchivs*

* Ort: Stadtteilarchiv Hamm, Carl-Petersen-Straße 76.

Stadtteilinitiative Hamm für Freizeit und Kultur e.V. — Impressum und Datenschutz

Als gemeinnützig anerkannt, Träger der freien Jugendhilfe, Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband

Hamburger Sparkasse, IBAN: DE71200505501030210825, BIC: HASPDEHHXXX

Sonderkonto Kinderschlupf - Hamburger Sparkasse, IBAN: DE19200505501030210403, BIC: HASPDEHHXXX