Versuchsfeld Körper

Reihe „Versuchsfeld Körper“:
Einladung zur Innenwendung zum Körper und Bewegungserkundungen

mit: Teresa Hoffmann (Stimme) und Kristin Kuldkepp (Kontrabass)

Die Aufnahmen sind eine Möglichkeit sich circa 45 Minuten von einer Stimme und einem Kontrabass begleiten und bewegen zu lassen. Während der 35- bis 45-minütigen Reise ist die Stimme mal Einladung, mal Reibungsfläche, mal etwas das ganz weit im Hintergrund geschieht, etwas woran wir uns dankbar festhalten, etwas was wir auch mal ignorieren können, sie uns wie von sehr weit erreicht. Wie bei einer/m Gesprächspartner*in können wir mitgehen, uns widersetzen, unseren eigenen Gedanken und Bewegungen nachhängen, wieder einsteigen. Die Stimme wird immer da sein, du kannst dich in jedem Moment an sie wenden, beobachten wie die Worte im Körper anklingen und was sie auslösen.

Ziel der Stunden ist es mit Hilfe der Resonanz von Bildern, Aufmerksamkeitslenkung und Übungen, Leichtigkeit und (Spiel-)raum im Körper und in der Bewegung zu erfahren. Die Bilder, mit denen wir arbeiten, sollen dazu einladen und helfen, den Körper als eigenständiges Material zu sehen, das wir bearbeiten, modellieren und beobachten können in seiner Komplexität und Faszination.

Was du brauchst: Ein Abspielgerät und am besten kabellose Kopfhörer (geht aber auch ohne), sowie eine kleine freie Fläche zum Bewegen.

Stunde 1: Der Körper als bewegte Skulptur

Stunde 2: Der Körper als Skulptur: Wischen, Kneten, Klopfen

Stunde 3: Der Körper als bewegte Skulpturen: wie viele kann ich sein?

Zum Anhören hier klicken!